Jetzt das aktuelle PortfolioJournal vom 3. November 2017 lesen oder in den letzten Ausgaben blättern.

 

Viel Freude beim Lesen
Ihr PortfolioJournal-Team



Das PortfolioJournal

Professionelle Vermögensplanung & Asset Allocation

Liebe Anlegerinnen,
liebe Anleger,


die am Anfang des Jahres mit Spannung erwartete Bundestagswahl entwickelte sich bis
zum Wahltag immer mehr zu einem Non-Event an den Finanzmärkten. Bis zum Tag der Wahl. Die erwartete große Koalition wurde von der SPD noch am Wahlabend ausgeschlossen, die Koalitionsbildung gestaltet sich unter den gegebenen Ergebnissen als schwer. Merkel ist zum ersten Mal in ihrer Amtszeit richtig gefordert, was die Parteiarbeit angeht. Doch gerade hier sollten die Stärken von Merkel liegen. Verhandlungsgeschick und Geduld sind die Tugenden, die ihr auch außerhalb des eigenen Landes viel Wohlwollen einbringen.


So wenig der Ausgang der Wahl die Märkte anfänglich beschäftigte, desto entscheidender ist die Frage der Stabilität und Kontinuität in der Koalitionsbildung für die weitere Richtung. Denn die Finanzmärkte sind nicht der Ort an dem der Ist-Zustand gehandelt wird, sondern es werden dort die Erwartungen über die Zukunft ausgetauscht.
Noch stehen die Zeichen gut. Die Hoffnung, dass Trump seine Steuerpläne durchbringen kann, lies den Deutschen Aktienindex die Tage nach der Wahl steigen. Auch das Herbstgutachten der Wirtschaftsinstitute bescheinigt gute Aussichten auf weiteres Wirtschaftswachstum in Deutschland. Konsum, Außenhandel und steigende Investitionen dürften der zukünftigen Regierung in die Hände spielen. Es bleibt abzuwarten, wie diese das Geschenk der deutschen Wirtschaft nutzt.


Die Frage für den Anleger ist nun, ob wir uns auf einen goldenen Börsen-Herbst einstellen können? Folgt man einer bekannten Börsenstrategie, wäre der September der richtige Monat, um erneut in die Märkte einzusteigen. Hierzu möchte ich Ihnen zwei Artikel aus den vergangenen Ausgaben ans Herz legen. Aus der April-Ausgabe 2017 “Strategie auf dem Prüfstand: Sell in May and go away“ und aus der Juni-Ausgabe “Sell in May ... or should I stay?”.
Doch auch bei allen erprobten Strategien sollten Sie nicht vergessen, dass sich die Zeiten auch an den Börsen geändert haben. Politisch wird getrommelt und gepoltert, was dazu führt, dass manche Märkte nicht mehr rein rational ökonomisch, sondern immer mehr politisch getrieben sind.


Auf einen spannenden Börsenherbst!

 

Ihr Daniel Schütz    



Kostenlose Anmeldung

Ja, ich will mit dem kostenlosen PortfolioJournal der kurs plus GmbH über aktuelle Themen aus dem Finanzbereich informiert werden und mehr über interessante Anlageideen zum langfristigen Vermögensaufbau erfahren. Monatlich landen die aktuellen Informationen zum PortfolioJournal via Newsletter direkt in meinem E-Mail-Postfach.